Justus Frantz spielt im Hansa-Center Bottrop

Fakt AG.com > Pressemitteilungen > Justus Frantz spielt im Hansa-Center Bottrop

Inmitten der schön illuminierten Großbaustelle im Hansa-Center Bottrop, das gerade vollumfänglich revitalisiert wird, bespielte gestern Abend der weltberühmte Pianist Justus Frantz eingeladene Bottroper Unternehmer. Er bereicherte als Stargast der Veranstaltung der FAKT AG das Bottroper Publikum mit einigen der bekanntesten Sonaten Ludwig van Beethovens, Mozart und Chopin. Der Künstler passte sich den Gegebenheiten vor Ort an und spielte auf einer Bierbank und nicht wie gewohnt auf einem Klavierstuhl. Das Hansa-Center bezeichnete er gestern Abend begeistert als „hervorragenden, noch nicht fertiggestellten Konzertsaal“.

Die FAKT AG ist seit Juni 2020 Eigentümerin des Hansa-Centers. Prof. Hubert Schulte-Kemper, Vorstandsvorsitzender der FAKT AG, begrüßte die Gäste und stellte die Pläne für den Umbau des Einkaufszentrums in ein Multifunktionshaus vor. Geplant ist – in bester Innenstadtlage – ein Angebotsmix, bestehend aus Handel, Gastronomie, Kultur und Hotel. „Der FAKT AG ist es gelungen, die Hilton-Gruppe nach Bottrop zu holen. Mit 100 Zimmern soll im Herbst 2022 ein Hampton by Hilton eröffnen. Insgesamt entstehen im Hansa Center mehrere 100 Arbeitsplätze“, freut sich Schulte-Kemper.

„Das Hansa-Center hat für die Menschen in Bottrop eine besondere Bedeutung. Es liegt im Herzen der Stadt und in den letzten 10 Jahren haben die Bürgerinnen und Bürger viele Enttäuschungen erlebt. Bis die FAKT AG kam. Die Bottroper setzen große Erwartungen in das Unternehmen“, so Oberbürgermeister Bernd Tischler. „Die FAKT AG ist ein Garant dafür, dass große Projekte auch umgesetzt werden,“ freut sich Tischler.

Justus Frantz ist nicht zum ersten Mal in Bottrop – im Jahr 1972 spielte er bereits mit dem Kammerorchester der Stadt und freute sich, nach so langer Zeit wieder einmal dort zu sein. „Hubert Schulte-Kemper ist ein ganz besonderer Freund. Ich bewundere ihn für seinen Mut. Er kann aus einer Kröte einen Prinzen machen. Im Ruhrgebiet hat er schon viel Gutes bewirkt“, so Justus Frantz.

Der Gebäudekomplex zwischen dem Berliner Platz und der Hansastraße umfasst eine vermietbare Fläche von ca. 25.000 m2. Davon nehmen Kino und Hotel etwas mehr als 5.000 m2 in Beschlag. 5.000 m2 sind für Büros vorgesehen und rund 15.000 m2 sind für die neue Einkaufsmeile eingeplant. Mietverträge für etwas mehr als die Hälfte des Einkaufszentrums hat die FAKT AG von der bisherigen Besitzerin (Cosimo-Immobiliengesellschaft aus Duisburg) übernommen. Diese Verträge sind derzeit auf dem Prüfstand.

Pressekontakt: FAKT AG Unternehmenskommunikation, kerstin.kipper@fakt-ag.com, Telefon +49 (0)201 17003-424
 
Share on facebook
Facebook
Share on xing
XING
Share on twitter
Twitter